Aktion

65 Jahre

Am Samstag den 29.09.2018 haben wir unser 65-Jähriges Stammesjubiläum, ebenso 65 Jahre Bezirk Ostalb und eine Sonderehrung unseres Stammesmitgliedes Klaus Hunke gefeiert.


Stammes Jubiläum

Am Nachmittag waren Freunde, Eltern mit Kindern, Förderer und ehemalige Mitglieder herzlich eingeladen mit uns bei einem offenen Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Spielen unser 65-jähriges Bestehen zu feiern. Dabei konnten alle ein bisschen ins Gespräch miteinander kommen. Das Wetter hat es dabei sehr gut mit uns gemeint, bei strahlendem Sonnenschein gab es anfangs eine Rede unseres Stammesvorstandes Johannes Eiselt. Mit einem kleinen Rückblick auf die Anfänge unserer Geschichte bis hin zu unserem heutigen Stand, leitete er unsere Feier ein und übergab das Wort für einen Impuls an unseren Kuraten Sven Köder.


65 Jahre Bezirk Ostalb

(v.l.) Erwin Hafner und Herbert Schmid

Am Abend luden wir zusätzlich unseren Bezirk zum gemeinsamen Grillen ein, um auch diese 65 Jahre zu würdigen. Unter den eingeladenen Gästen befanden sich nicht nur Freunde und Förderer des Stammes, sondern auch Freunde aus dem Bezirk. Aus den Stämmen Ulm Söflingen, Ulm-St. Exupery, Ulm-NordAalenHeubach und Giengen. Außerdem durften wir unsere Ehrengäste Erwin Hafner (Bezirksgründer), Herbert Schmid (langjähriger Bezirksvorstand) und unseren aktuellen Diözesanvorstand, Sven Kroll begrüßen. 

Zum Auftakt begrüßte der Ellwanger Stammesvorstand Johannes Eiselt und Bezirksvorstand Johannes Baumann die Gäste. Von Erwin Hafner folgte ein Rückblick mit spannenden Geschichten aus dem Bezirk. Nach der Rede merkte jeder, er ist immer noch ein Pfadfinder durch und durch. 

Anschließend folgte der Höhepunkt des Abends. Für die langjährige Tätigkeit im Stamm Ellwangen St. Veit, im Bezirk Ostalb und auch auf Diözesanebene, haben sich die Bezirks- und Stammesvorstandschaft dazu entschlossen unser langjähriges und über all die Jahre sehr engagiertes Mitglied, Klaus Hunke, mit der Georgs Medaille für seine besonderen und langjährigen Leistungen zu ehren.

Die Georgsmedaille aus Bronze, ist die höchste Auszeichnung die bei der DPSG existiert und darf nur von Diözesan- oder Bundesvorständen verliehen werden.

Übergeben wurde die Medaille von Diözesanvorstand Sven Kroll, der mit seiner Rede die Gäste rührte. Mit mittlerweile 50 Pfadfinderjahren hat Klaus Hunke schon Vieles erlebt und noch viel mehr geleistet, darunter Gruppen – und Stammesleiter, Bezirksvorsitzender, Ausbildungsreferent  auf Bezirksebene  und diözesaner Stufenkurat der Pfadfinderstufe. Um nur einen kurzen Überblick seiner Tätigkeiten zu geben.

Darum auch nochmal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön von der Leiterrunde und wir wünschen uns das Du uns noch weiter begleitest.

Gut Pfad!